Server Regelwerk

  • Server Regelwerk



    Präambel

    Das Server Regelwerk gilt als Grundsatz für das gemeinsame Spielen miteinander. Nur, wenn es von allen Personen geachtet und befolgt wird, ist ein reiner Spielfluss möglich.


    1. Allgemein

    §1. Das Ausnutzen von fehlerhaften Spielmechaniken ist verboten.

    §2. Das Ausloggen während einer RP-Situation ist nicht gestattet.

    §3. Sollte ein Spieler in einem Gefecht sterben, darf er sich dem Todesort 10 Minuten im Umkreis von 3 Kilometern nicht nähern oder der Situation noch einmal beiwohnen.

    §4. Unter Trolling versteht man das aktive schädigen eines anderen Spielers.

    §5. Unter RDM versteht man das Töten eines Spieler's ohne jeglichen RP Hintergrund.

    §6. Wenn keine RP-Situation im Gefecht endet ist das Erschiessen von Spielern nicht gestattet und wird bei Tötung geahndet.

    §7. Metagaming bedeutet, sich die Informationen im Teamspeak / Discord zu beschaffen um Ingame einen Vorteil zu erhalten. (Bezüglich Ort, Aktionen, Mannstärke, Equipment..etc). Das Metagaming ist verboten und wird vom Server-Team bestraft.

    §8. Grauzonen sind regelwidrig, hier gilt Menschenverstand. Das Team trifft die endgültige Entscheidung. Wer diese Entscheidung oder die Regeln nicht respektiert/akzeptiert, muss mit einem Ausschluss vom Server rechnen.

    §9. Support Fälle dürfen nicht von beteiligten Teammitgliedern bearbeitet werden.

    §10. Teammitglieder ab dem Rang Moderator sind von der Beweispflicht entbunden.

    §11. Bei einem Interessenkonflikt entscheidet die nächt höhere Instanz.

    §12. Der /OOC Chat ist kein Diskussionsbereich und darf nicht voll gespamt werden.


    2. Roleplay

    §1. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet einen RP-Namen (Vorname sowie Nachname) zu haben.

    §2. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet sein bestmöglichstes RP zu geben.

    §3. Sollten Geschichten von Unfällen, Anschlägen, und ähnlichem aus dem echten Leben in das Spiel übernommen werden, kann der Spieler mit einem permanenten Ausschluss rechnen.

    §4. Zum Roleplay gehört auch der Respekt vor dem eigenen und dem Leben anderer. Selbstmord zur Vermeidung einer Strafe ist verboten. Euer Leben ist zu jeder Zeit zu schützen.

    §5. Nach einer einem Respawn im Krankenhaus, darf sich der Spieler nicht mehr in die vorangegangene RP-Situation einmischen. Das Wissen aus den letzten 24h (Reallife) bleibt nicht erhalten.

    §6. Eine RP-Situation muss immer zu Ende geführt werden. Streitigkeiten werden später im Gespräch miteinander oder mit Hilfe des Supports geklärt. Der Support bringt die Parteien - wenn gewünscht - zum Gespräch zusammen.

    §7. Das Verlassen jedweder Situation ist nur im persönlichen Notfall gestattet.

    §8. Nach Ende einer RP-Situation (keine Interaktion mehr [Schießerei, aktive Verfolgung, ...] müssen die Parteien mindestens 10 Minuten bis zum Disconnect warten.

    §9. Eine Situation gilt als beendet, wenn 10 Minuten lang keine Interaktion mit der Gegenpartei statt gefunden hat.

    §10. Beleidigungen als Teil des RPs sind grundsätzlich erlaubt, solange nicht gegen die Grundwerte des Servers verstoßen wird und die Beleidigung nicht einziger Inhalt, sondern Teil des RPs ist. Die beleidigte Partei sollte sich nicht persönlich angegriffen fühlen.

    §11. Das mutwillige Zerstören von Tankstellen ist strengstens verboten.

    §12. Das Spielen mit einem Zweitaccount ist nicht gestattet, Doppelaccounts sind verboten.

    §13. Das Abspielen von Musik über den Sprachchat, sofern es stört, ist untersagt.

    §14. Ein Fahrzeug welches keine Reifen mehr besitzt darf höchstens an den Straßenrand gefahren werden.

    §15. Das Weiß-Rote Fahrzeug mit der Aufschrift “Administrator” darf nicht geklaut werden und der Fahrer ist vom RP ausgenommen.

    §16. NPC Autos klauen bzw. fahren ist strengstens untersagt.

    §17. Das stehlen von Polizei Autos ist verboten.

    §18. Es ist verboten sich Waffen aus dem nichts heraus zu ziehen.

    §19. Mit einem Tazer können keine Reifen zerschossen werden.

    §20. Das Abbrechen eines Ladenraubes ist erst nach 1,5 min erlaub und wird hart bestraf.

    §21. Das loten von allen Waffen von toten Civis. ist nur erlaubt wenn die Personen einen Rucksack haben.

    §21.1. Sollten die Person keinen Rucksack haben darf nur die Waffe abgenommen werden die Sichtbar draußen war.


    3. Safezones

    §1. Das Flüchten in eine Safezone, während eines laufenden Gefechtes zählt als Combatlog.

    §3. In der Safezone ist das Raus-/Reinschießen verboten.

    §4. Im Radius von 20 Metern um ATMs herrscht eine Safezone. (Außer beim Ladenraub)

    §5. Das Erzwingen einer Handlung von einem anderen User ist verboten.

    §6. Safezonen darf keine Waffengewalt und oder Drohungen gegen andere User eingesetzt werden.

    §7. Das Campen vor der Safezone um eine Situation beim Verlassen der Safezone einer anderen Users herbeizuführen, ist verboten.

    §8. Das Flüchten in eine Safezone während eines offenen Gefechts ist verboten und wird als Fail RP geahndet. (Sollte jemand in die Safzone flüchten, darf das Gefecht fortgesetzt oder unterbrochen werden. Diese Entscheidung trägt die Opfer Partei).

    §9. Den Anweisungen der Polizei ist ebenfalls in Safezonen zu folgen.

    §10. Die Polizei ist bei Ordnungswidrigkeiten befugt Personen zu tazern und festzunehmen.

    §11. Handlungen, welche den Spielfluss negativ beeinflussen, sind verboten.


    Safezone's:


    Absolute Safezone Meeting Point Garage 50M

    Safezone Los Santos Police Department (Aufhebbar durch RP Situationen)

    Absolute Safezone Krankenhaus

    Safezone Autohäuser im Umkreis von 20 Metern

    Safezone Fahrschule





    4. Gruppierungen

    §1. Es dürfen maximal 7 Mitglieder einer Gruppierung gleichzeitig agieren.

    §1.1 Dieser Paragraph darf auf keine Weise umgangen werden. Es ist egal, ob man bezahlt wird oder es aus Freundschaft macht. Es ist und bleibt verboten.

    §2. Unangemeldete Gruppierungen dürfen maximal mit 4 Personen agieren.

    §3. Unangemeldete Gruppierungen müssen zusammen kenntlich sein.

    §4. Permanente Gruppierungen müssen im Teamspeak Support angekündigt sein und von der Projektleitung bestätigt werden. (Permanente Gruppierungen bekommen einen Teamspeak Rang und Channel).

    §4.1. Eine Gruppierung darf max. 15 Personen gelistet haben.

    §5. Kooperationen zwischen Gangs (maximal 2 Stunden lang) müssen im Support angemeldet werden, der Gegnerpartei deutlich mitgeteilt und von einem Moderatoren oder höher bestätigt werden. Hierbei dürfen sich maximal 3 Gangs mit max. 10 Personen zusammenschließen und agieren.

    §6. Jede Gruppierung wird gleichermaßen behandelt. Eine Bevorzugung durch Administratoren / Polizei / etc. ist verboten.

    §7. In Safezones haben Gangs den Anweisungen von Polizei und Administratoren bedingungslos Folge zu leisten.

    §8. Sämtliche Versammlungen müssen in der eigenen Hood oder an einem ungestörten Ort statt finden.


    5. Polizei

    §1. Die Polizei hat das Recht, bei Selbstschutz die Person die als Gefahr anerkannt wird, festzunehmen.

    §2. Personen die ergeben/gefesselt sind dürfen nicht erschossen werden.

    §3. Polizisten sollten sich im TeamSpeak befinden, sobald sie Ihren Dienst antreten.

    §4. Jegliche Interaktionen mit Zivilisten ist Anzukündigen ( Callen, Festnahmen, Tasern).

    §5. Jegliche Kooperationen mit Zivilisten (Gangs) sind strengstens verboten.

    §6. Es ist der Polizei erlaubt Illegale Waffen zu beschlagnahmen.

    §7. Die Polizei ist befugt, die im Kampf gefallene Gegenpartei zu durchsuchen und illegale Gegenstände zu beschlagnahmen.

    §8. Das weitergeben von Item's sowie Waffen seitens der Polizei ist nicht erlaubt.

    §9. Das LSPD darf nicht gezwungen werden ihre Ausrüstung abzulegen. Es kann eine Entwaffnung stattfinden, bei der die Waffen bis zum nächsten Aufenthalt am PD nicht eingesetzt mehr werden dürfen.

    §10. Geschädigte Personen im Bereich einer Sperrzone haben keinen Anspruch auf jedwede Form der Entschädigung, sofern sie sich nicht schnellstmöglich entfernen.

    §11. Die Polizei darf erst nach 1 min. Verfolgungsjagd der flüchtenden Person einen Reifen Call aussprechen.



    6. Rettungsdienst

    §1. Der Rettungsdienst muss bei Ankündigung eines Laufenden Gefechtes auf Abstand gehen. Der Abstand muss über 500 Meter betragen.

    §2. Rettungskräfte sind immun gegenüber Waffengewalt und Festnahmen von Zivilisten, solange die Medics sich korrekt verhalten und nicht z.B ins direkte Schussgefecht begeben.

    §3. Fahrzeuge des Rettungsdienstes dürfen nicht geklaut werden.

    §4. Rettungskräfte haben eine mobile Safezone 10 Meter um sich herum.


    7. Gewaltanwendung

    §1. Vor dem Waffengebrauch muss eine deutliche und klare Ankündigung erfolgt sein.

    §1.1 Gleich Kassierst du ist keine Klare Ankündigung. Eine Ankündigung brauchte eine Aufforderung und eine tödliche Konsequenz enthalten.

    §2. Ankündigungen welche unter einer Sekunde ausgesprochen werden, sind ungültig.

    §3. Insassen von Fahrzeugen, welche schneller als 150 km/h unterwegs sind, dürfen nicht gecallt werden.

    §4. Das eigene Leben ist das höchste Gut, bedenke dies bevor ihr Gewalt einsetzt oder ankündigt.

    §5. Nach jeder Androhung von Gewalt muss dem Oper eine Reaktionszeit von 5 Sekunden gewährt werden.

    §6. Das Zielen seitens der Polizei wird nicht als Schuss Ankündigung gewertet.

    §7. Haft Bomben und andere Remote Waffen sind verboten.

    §8. Wer sich in einem Schussgefecht aufhält ist selber schuld sollte er beschossen werden, darf er selber nicht zurück schießen

    §9. Wenn man 2x getazert wird darf man nicht weiter rennen für 10 sek.


    8. Überfälle

    §1. Bei einem Überfall haben sich beide Parteien an das RP zu halten.

    §2. Während eines Überfalls ist darauf zu achten, dass die andere Partei das Gesagte hört.

    §3. Während eines Raubes / Überfalls darf sich unter keinen Umständen eine dritte Partei einmischen.

    §4. Bei einem Ladenraub müssen mindestens 3 Polizisten online sein.

    §4.1. Bei Laden Überfällen, etc. muss man mit der Polizei mind. 50 sek RP (Verhandlungen) führen. Sprich keine Calls mehr wie "5 Sekunden und ihr verschwindet oder wir schießen".

    §5. Bei Überfällen/Banküberfällen müssen mindestens 6 Polizisten im Dienst sein.


    9. Großereignisse

    §1. Bei den Großereignissen müssen mindestens 8 Polizisten im Dienst sein. (8 aktive Cops)

    §2. 30 Minuten vor Restart dürfen keine Großereignisse mehr begonnen werden (Unter Großereignisse fallen z.B. Geiselnahmen und Entführungen). Als begonnen gilt das Ereignis, wenn alle wesentlich beteiligten Parteien, die involviert werden sollen, informiert sind.

    §3. Eine Geiselnahme muss per Notruf der ganzen Polizei angekündigt werden.

    §3.1. Die maximale Lösegeldsumme beträgt 1,5 Mio pro Geisel.

    §3.2. Fake Geiselnahmen sind verboten


    10. Fahrzeuge

    §1. Es gilt das Rechtsfahrgebot. Um keine Spieler zu behindern sollte dies auch eingehalten werden.

    §2. Das absichtliche Rammen von anderen Fahrzeugen ist ohne Call nicht legitim.

    §3. Das Abstellen von Fahrzeugen darf nicht mitten auf der Straße geschehen. Sollte man erweicht werden, so wird das Fahrzeug ohne Kommentar gelöscht.

    §4. Ampeln müssen nur noch an hoch frequentierten Straßen beachtet werden. Ansonsten gilt die Regel der Vorfahrtsstraße oder bei kleinen Straßen rechts vor links. Die Entscheidung, ob ein Verstoß vorliegt, liegt im Ermessen des Polizisten.


    10. Gangwar

    §1. Wenn man tot ist und beim Krankenhaus aufwacht darf man nicht mehr zum Gangwar gehen.

    §2. Bei einem Gangwar wird Combat Logging härter bestraft.

    §3. Wiederbelebung sei es durch Admin oder Medic sind verboten.



    v2.0 - 24.07.2019

  • Nico

    Closed the thread.
  • Nico

    Approved the thread.